English
United States
Sign in
Tip from find-more-books.com
Similar books
More/other books that might be very similar to this book
Search tools
Book recommendations
Latest news
Advertising
FILTER
- 0 Results
Lowest price: 14.95 €, highest price: 19.27 €, average price: 16.05 €
Vilayet (Osmanisches Reich)
book is out-of-stock
(*)
Vilayet (Osmanisches Reich) - Paperback

2011, ISBN: 1158894767, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Shipping costs:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158894765

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 27430 - TB/Politikwissenschaft], [SW: - Biography & Autobiography / Political], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Vilâyet, Schahrazor, Vilayet Silistra, Eyalet Diyarbakir, Hebese, Vilayet Dschesair, Armenistan, Danubien, Vilayet Aydin. Auszug: Das Vilâyet (¿¿; arabisch ¿¿ , "Herrschergewalt") war die Großprovinz des Osmanischen Reiches in der Reformperiode ab 1845. Es löste das Eyalet der Feudalzeit ab. Vorbild war das französische Département. An der Spitze des Vilayets-Verwaltung stand der Vali. Ein Vilâyet bestand aus zwei oder mehr Sandschaks. Die Prinzipien der Reform wurden erstmals 1864 auf das Donau-Vilâyet (Tuna vilâyeti), aus dem 1878 das Fürstentum Bulgarien hervorging, angewandt und ab 1867 bis 1884 auf das ganze Reich ausgedehnt. Dabei blieben einige Sandschaks aus strategischen, politischen oder religiösen Gründen als "unabhängige" direkt der Zentrale unterstellt. Einige arabische Nachfolgestaaten des Osmanischen Reiches haben die Verwaltungsgebiete als wilâya übernommen. 1847 wurde das Vilâyet Kürdistan gegründet. 1856 wurde es neu definiert. Hauptstadt war Ahlat, später dann Van, Mus und Diyarbekir. 1864 wurde es wieder aufgelöst. 1845 wurde das Eyâlet Abessinien in das Vilâyet Habeshistan umgewandelt und blieb bis zur Eroberung durch das Königreich Italien (als Kolonie Eritrea) eine türkische Provinz. 1864 gliederte sich die geographische Region des historischen Makedonien in sechs großprovinziale Verwaltungsbezirke des Osmanischen Reiches, sogenannte Vilâyets. Bei den sechs makedonischenVilâyets handelte es sich um folgende (die jeweiligen Hauptstädte, bzw. politischen Zentren sowie die heutige nationale Zugehörigkeit sind in Klammern angegeben): Eine zentrale Verwaltungsregion für die gesamte geographische Region des historischen Makedonien hat es zu Zeiten des Osmanischen Reichs bis 1903 nicht gegeben. Osmanisches Reich um 1900Um 1900 bestanden die folgenden Vilâyets (Name der Hauptstadt in Klammern, falls nicht identisch mit dem des Vilâyets): Unabhängige Sandschaks waren: Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Vilâyet, Schahrazor, Vilayet Silistra, Eyalet Diyarbakir, Hebese, Vilayet Dschesair, Armenistan, Danubien, Vilayet Aydin. Auszug: Das Vilâyet (¿¿; arabisch ¿¿ , "Herrschergewalt") war die Großprovinz des Osmanischen Reiches in der Reformperiode ab 1845. Es löste das Eyalet der Feudalzeit ab. Vorbild war das französische Département. An der Spitze des Vilayets-Verwaltung stand der Vali. Ein Vilâyet bestand aus zwei oder mehr Sandschaks. Die Prinzipien der Reform wurden erstmals 1864 auf das Donau-Vilâyet (Tuna vilâyeti), aus dem 1878 das Fürstentum Bulgarien hervorging, angewandt und ab 1867 bis 1884 auf das ganze Reich ausgedehnt. Dabei blieben einige Sandschaks aus strategischen, politischen oder religiösen Gründen als "unabhängige" direkt der Zentrale unterstellt. Einige arabische Nachfolgestaaten des Osmanischen Reiches haben die Verwaltungsgebiete als wilâya übernommen. 1847 wurde das Vilâyet Kürdistan gegründet. 1856 wurde es neu definiert. Hauptstadt war Ahlat, später dann Van, Mus und Diyarbekir. 1864 wurde es wieder aufgelöst. 1845 wurde das Eyâlet Abessinien in das Vilâyet Habeshistan umgewandelt und blieb bis zur Eroberung durch das Königreich Italien (als Kolonie Eritrea) eine türkische Provinz. 1864 gliederte sich die geographische Region des historischen Makedonien in sechs großprovinziale Verwaltungsbezirke des Osmanischen Reiches, sogenannte Vilâyets. Bei den sechs makedonischenVilâyets handelte es sich um folgende (die jeweiligen Hauptstädte, bzw. politischen Zentren sowie die heutige nationale Zugehörigkeit sind in Klammern angegeben): Eine zentrale Verwaltungsregion für die gesamte geographische Region des historischen Makedonien hat es zu Zeiten des Osmanischen Reichs bis 1903 nicht gegeben. Osmanisches Reich um 1900Um 1900 bestanden die folgenden Vilâyets (Name der Hauptstadt in Klammern, falls nicht identisch mit dem des Vilâyets): Unabhängige Sandschaks waren:

New book DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Shipping costs:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.
Vilayet (Osmanisches Reich) - Herausgeber: Group, Bücher
book is out-of-stock
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Vilayet (Osmanisches Reich) - Paperback

1845, ISBN: 9781158894765

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Vilâyet, Schahrazor, Vilayet Silistra, Eyalet Diyarbakir, Hebese, Vilayet Dschesair, Armenistan, Danubien, Vilayet Aydin. Auszug: Das Vilâyet (¿¿; arabisch ¿¿ , "Herrschergewalt") war die Großprovinz des Osmanischen Reiches in der Reformperiode ab 1845. Es löste das Eyalet der Feudalzeit ab. Vorbild war das französische Département. An der Spitze des Vilayets-Verwaltung stand der Vali. Ein Vilâyet bestand aus zwei oder mehr Sandschaks. Die Prinzipien der Reform wurden erstmals 1864 auf das Donau-Vilâyet (Tuna vilâyeti), aus dem 1878 das Fürstentum Bulgarien hervorging, angewandt und ab 1867 bis 1884 auf das ganze Reich ausgedehnt. Dabei blieben einige Sandschaks aus strategischen, politischen oder religiösen Gründen als "unabhängige" direkt der Zentrale unterstellt. Einige arabische Nachfolgestaaten des Osmanischen Reiches haben die Verwaltungsgebiete als wilâya übernommen. 1847 wurde das Vilâyet Kürdistan gegründet. 1856 wurde es neu definiert. Hauptstadt war Ahlat, später dann Van, Mus und Diyarbekir. 1864 wurde es wieder aufgelöst. 1845 wurde das Eyâlet Abessinien in das Vilâyet Habeshistan umgewandelt und blieb bis zur Eroberung durch das Königreich Italien (als Kolonie Eritrea) eine türkische Provinz. 1864 gliederte sich die geographische Region des historischen Makedonien in sechs großprovinziale Verwaltungsbezirke des Osmanischen Reiches, sogenannte Vilâyets. Bei den sechs makedonischenVilâyets handelte es sich um folgende (die jeweiligen Hauptstädte, bzw. politischen Zentren sowie die heutige nationale Zugehörigkeit sind in Klammern angegeben): Eine zentrale Verwaltungsregion für die gesamte geographische Region des historischen Makedonien hat es zu Zeiten des Osmanischen Reichs bis 1903 nicht gegeben. Osmanisches Reich um 1900Um 1900 bestanden die folgenden Vilâyets (Name der Hauptstadt in Klammern, falls nicht identisch mit dem des Vilâyets): Unabhängige Sandschaks waren: Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

New book Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Shipping costs:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.
Vilayet (Osmanisches Reich) - Herausgeber: Group, Bücher
book is out-of-stock
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Vilayet (Osmanisches Reich) - Paperback

1903, ISBN: 9781158894765

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Vilâyet, Schahrazor, Vilayet Silistra, Eyalet Diyarbakir, Hebese, Vilayet Dschesair, Armenistan, Danubien, Vilayet Aydin. Auszug: Das Vilâyet ( arabisch , "Herrschergewalt") war die Großprovinz des Osmanischen Reiches in der Reformperiode ab 1845. Es löste das Eyalet der Feudalzeit ab. Vorbild war das französische Département. An der Spitze des Vilayets-Verwaltung stand der Vali. Ein Vilâyet bestand aus zwei oder mehr Sandschaks. Die Prinzipien der Reform wurden erstmals 1864 auf das Donau-Vilâyet (Tuna vilâyeti), aus dem 1878 das Fürstentum Bulgarien hervorging, angewandt und ab 1867 bis 1884 auf das ganze Reich ausgedehnt. Dabei blieben einige Sandschaks aus strategischen, politischen oder religiösen Gründen als "unabhängige" direkt der Zentrale unterstellt. Einige arabische Nachfolgestaaten des Osmanischen Reiches haben die Verwaltungsgebiete als wilâya übernommen. 1847 wurde das Vilâyet Kürdistan gegründet. 1856 wurde es neu definiert. Hauptstadt war Ahlat, später dann Van, Mus und Diyarbekir. 1864 wurde es wieder aufgelöst. 1845 wurde das Eyâlet Abessinien in das Vilâyet Habeshistan umgewandelt und blieb bis zur Eroberung durch das Königreich Italien (als Kolonie Eritrea) eine türkische Provinz. 1864 gliederte sich die geographische Region des historischen Makedonien in sechs großprovinziale Verwaltungsbezirke des Osmanischen Reiches, sogenannte Vilâyets. Bei den sechs makedonischenVilâyets handelte es sich um folgende (die jeweiligen Hauptstädte, bzw. politischen Zentren sowie die heutige nationale Zugehörigkeit sind in Klammern angegeben): Eine zentrale Verwaltungsregion für die gesamte geographische Region des historischen Makedonien hat es zu Zeiten des Osmanischen Reichs bis 1903 nicht gegeben. Osmanisches Reich um 1900Um 1900 bestanden die folgenden Vilâyets (Name der Hauptstadt in Klammern, falls nicht identisch mit dem des Vilâyets): Unabhängige Sandschaks waren:Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

New book Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Shipping costs:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.
Vilayet (Osmanisches Reich) (Vilâyet, Schahrazor, Vilayet Silistra, Eyalet Diyarbakir, Hebese, Vilayet Dschesair, Armenistan, Danubien, Vilayet Aydin)
book is out-of-stock
(*)
Vilayet (Osmanisches Reich) (Vilâyet, Schahrazor, Vilayet Silistra, Eyalet Diyarbakir, Hebese, Vilayet Dschesair, Armenistan, Danubien, Vilayet Aydin) - new book

ISBN: 1158894767

ID: 9781158894765

EAN: 9781158894765, ISBN: 1158894767 [SW:Politikwissenschaft ; Political], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

New book
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Shipping costs:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.

Details of the book
Vilayet (Osmanisches Reich)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Vilâyet, Schahrazor, Vilayet Silistra, Eyalet Diyarbakir, Hebese, Vilayet Dschesair, Armenistan, Danubien, Vilayet Aydin. Auszug: Das Vilâyet (¿¿; arabisch ¿¿ , "Herrschergewalt") war die Großprovinz des Osmanischen Reiches in der Reformperiode ab 1845. Es löste das Eyalet der Feudalzeit ab. Vorbild war das französische Département. An der Spitze des Vilayets-Verwaltung stand der Vali. Ein Vilâyet bestand aus zwei oder mehr Sandschaks. Die Prinzipien der Reform wurden erstmals 1864 auf das Donau-Vilâyet (Tuna vilâyeti), aus dem 1878 das Fürstentum Bulgarien hervorging, angewandt und ab 1867 bis 1884 auf das ganze Reich ausgedehnt. Dabei blieben einige Sandschaks aus strategischen, politischen oder religiösen Gründen als "unabhängige" direkt der Zentrale unterstellt. Einige arabische Nachfolgestaaten des Osmanischen Reiches haben die Verwaltungsgebiete als wilâya übernommen. 1847 wurde das Vilâyet Kürdistan gegründet. 1856 wurde es neu definiert. Hauptstadt war Ahlat, später dann Van, Mus und Diyarbekir. 1864 wurde es wieder aufgelöst. 1845 wurde das Eyâlet Abessinien in das Vilâyet Habeshistan umgewandelt und blieb bis zur Eroberung durch das Königreich Italien (als Kolonie Eritrea) eine türkische Provinz. 1864 gliederte sich die geographische Region des historischen Makedonien in sechs großprovinziale Verwaltungsbezirke des Osmanischen Reiches, sogenannte Vilâyets. Bei den sechs makedonischenVilâyets handelte es sich um folgende (die jeweiligen Hauptstädte, bzw. politischen Zentren sowie die heutige nationale Zugehörigkeit sind in Klammern angegeben): Eine zentrale Verwaltungsregion für die gesamte geographische Region des historischen Makedonien hat es zu Zeiten des Osmanischen Reichs bis 1903 nicht gegeben. Osmanisches Reich um 1900Um 1900 bestanden die folgenden Vilâyets (Name der Hauptstadt in Klammern, falls nicht identisch mit dem des Vilâyets): Unabhängige Sandschaks waren:

Details of the book - Vilayet (Osmanisches Reich)


EAN (ISBN-13): 9781158894765
ISBN (ISBN-10): 1158894767
Paperback
Publishing year: 2011
Publisher: General Books
36 Pages
Weight: 0,064 kg
Language: ger/Deutsch

Book in our database since 16.08.2010 23:08:11
Book found last time on 18.08.2012 22:50:59
ISBN/EAN: 9781158894765

ISBN - alternate spelling:
1-158-89476-7, 978-1-158-89476-5


< to archive...
Related books