English
United States
Sign in
Tip from find-more-books.com
Similar books
More/other books that might be very similar to this book
Search tools
Book recommendations
Latest news
Advertising
FILTER
- 0 Results
Lowest price: 14.42 €, highest price: 14.95 €, average price: 14.69 €
Poloweltmeisterschaft
book is out-of-stock
(*)
Poloweltmeisterschaft - Paperback

2011, ISBN: 1159268053, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Shipping costs:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159268053

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 27430 - TB/Politikwissenschaft], [SW: - Political Science / Political Ideologies / Communism & Socialism], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Poloweltmeisterschaft 2008, Poloweltmeisterschaft 1989, Poloweltmeisterschaft 1992, Poloweltmeisterschaft 2004, Poloweltmeisterschaft 1998, Poloweltmeisterschaft 1987, Poloweltmeisterschaft 1995, Poloweltmeisterschaft 2001. Auszug: Die VIII. Poloweltmeisterschaft fand vom 21. April bis 3. Mai 2008 in Mexiko-Stadt statt. Der Weltpoloverband (FIP) betraute im Frühjahr 2005 den Balvanera Polo and Country Club, der auch das nationale Reitsportzentrum Mexikos beherbergt, mit der Ausrichtung. Das Mannschaftshandicap war begrenzt auf 14. Um der wachsenden Popularität des Sports Tribut zu zollen, weitete die FIP das Teilnehmerfeld deutlich aus. Im Vorfeld der Weltmeisterschaft ermittelten zwischen Februar und Mai 2007 30 Nationalmannschaften in vier Qualifikationsturnieren die acht Finalteilnehmer. Argentinien, das sonst im Polosport vorherrschend ist, konnte sich nicht qualifizieren, ebenso wenig Deutschland. In der Gruppe A spielten Chile, Kanada, Neuseeland und Spanien. Die Gruppe B bestand aus Brasilien, England, Mexiko und Südafrika. Chile England Mexiko Neuseeland Südafrika 24. April England - Brasilien 5:7Neuseeland - Kanada 5:4,5Spanien - Chile 5:6Mexiko - Südafrika 9:526. April Mexiko - England 9:827. April Spanien - Neuseeland 8:7Chile - Kanada 8:6Südafrika - Brasilien 6:729. April Spanien - Kanada 9:6Neuseeland - Chile 6:14,5Mexiko - Brasilien 5:8England - Südafrika 4:4,51. Mai 1. Semifinale: Brasilien - Spanien 7:52. Semifinale: Chile - Mexiko 10:43. Mai Spiel um Platz drei: Mexiko - Spanien 13:12Finale: Chile - Brasilien 11:9Südamerika ist damit der erfolgreichste Kontinent: Bei bisher acht Weltmeisterschaften gingen 7 Pokale nach Südamerika (einmal gewann Chile, je dreimal Brasilien und Argentinien). Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Poloweltmeisterschaft 2008, Poloweltmeisterschaft 1989, Poloweltmeisterschaft 1992, Poloweltmeisterschaft 2004, Poloweltmeisterschaft 1998, Poloweltmeisterschaft 1987, Poloweltmeisterschaft 1995, Poloweltmeisterschaft 2001. Auszug: Die VIII. Poloweltmeisterschaft fand vom 21. April bis 3. Mai 2008 in Mexiko-Stadt statt. Der Weltpoloverband (FIP) betraute im Frühjahr 2005 den Balvanera Polo and Country Club, der auch das nationale Reitsportzentrum Mexikos beherbergt, mit der Ausrichtung. Das Mannschaftshandicap war begrenzt auf 14. Um der wachsenden Popularität des Sports Tribut zu zollen, weitete die FIP das Teilnehmerfeld deutlich aus. Im Vorfeld der Weltmeisterschaft ermittelten zwischen Februar und Mai 2007 30 Nationalmannschaften in vier Qualifikationsturnieren die acht Finalteilnehmer. Argentinien, das sonst im Polosport vorherrschend ist, konnte sich nicht qualifizieren, ebenso wenig Deutschland. In der Gruppe A spielten Chile, Kanada, Neuseeland und Spanien. Die Gruppe B bestand aus Brasilien, England, Mexiko und Südafrika. Chile England Mexiko Neuseeland Südafrika 24. April England - Brasilien 5:7Neuseeland - Kanada 5:4,5Spanien - Chile 5:6Mexiko - Südafrika 9:526. April Mexiko - England 9:827. April Spanien - Neuseeland 8:7Chile - Kanada 8:6Südafrika - Brasilien 6:729. April Spanien - Kanada 9:6Neuseeland - Chile 6:14,5Mexiko - Brasilien 5:8England - Südafrika 4:4,51. Mai 1. Semifinale: Brasilien - Spanien 7:52. Semifinale: Chile - Mexiko 10:43. Mai Spiel um Platz drei: Mexiko - Spanien 13:12Finale: Chile - Brasilien 11:9Südamerika ist damit der erfolgreichste Kontinent: Bei bisher acht Weltmeisterschaften gingen 7 Pokale nach Südamerika (einmal gewann Chile, je dreimal Brasilien und Argentinien).

New book DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Shipping costs:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.
Poloweltmeisterschaft - Herausgeber: Group, Bücher
book is out-of-stock
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Poloweltmeisterschaft - Paperback

2008, ISBN: 9781159268053

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Poloweltmeisterschaft 2008, Poloweltmeisterschaft 1989, Poloweltmeisterschaft 1992, Poloweltmeisterschaft 2004, Poloweltmeisterschaft 1998, Poloweltmeisterschaft 1987, Poloweltmeisterschaft 1995, Poloweltmeisterschaft 2001. Auszug: Die VIII. Poloweltmeisterschaft fand vom 21. April bis 3. Mai 2008 in Mexiko-Stadt statt. Der Weltpoloverband (FIP) betraute im Frühjahr 2005 den Balvanera Polo and Country Club, der auch das nationale Reitsportzentrum Mexikos beherbergt, mit der Ausrichtung. Das Mannschaftshandicap war begrenzt auf 14. Um der wachsenden Popularität des Sports Tribut zu zollen, weitete die FIP das Teilnehmerfeld deutlich aus. Im Vorfeld der Weltmeisterschaft ermittelten zwischen Februar und Mai 2007 30 Nationalmannschaften in vier Qualifikationsturnieren die acht Finalteilnehmer. Argentinien, das sonst im Polosport vorherrschend ist, konnte sich nicht qualifizieren, ebenso wenig Deutschland. In der Gruppe A spielten Chile, Kanada, Neuseeland und Spanien. Die Gruppe B bestand aus Brasilien, England, Mexiko und Südafrika. Chile England Mexiko Neuseeland Südafrika 24. April England - Brasilien 5:7Neuseeland - Kanada 5:4,5Spanien - Chile 5:6Mexiko - Südafrika 9:526. April Mexiko - England 9:827. April Spanien - Neuseeland 8:7Chile - Kanada 8:6Südafrika - Brasilien 6:729. April Spanien - Kanada 9:6Neuseeland - Chile 6:14,5Mexiko - Brasilien 5:8England - Südafrika 4:4,51. Mai 1. Semifinale: Brasilien - Spanien 7:52. Semifinale: Chile - Mexiko 10:43. Mai Spiel um Platz drei: Mexiko - Spanien 13:12Finale: Chile - Brasilien 11:9Südamerika ist damit der erfolgreichste Kontinent: Bei bisher acht Weltmeisterschaften gingen 7 Pokale nach Südamerika (einmal gewann Chile, je dreimal Brasilien und Argentinien). Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

New book Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Shipping costs:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.

Details of the book
Poloweltmeisterschaft

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Poloweltmeisterschaft 2008, Poloweltmeisterschaft 1989, Poloweltmeisterschaft 1992, Poloweltmeisterschaft 2004, Poloweltmeisterschaft 1998, Poloweltmeisterschaft 1987, Poloweltmeisterschaft 1995, Poloweltmeisterschaft 2001. Auszug: Die VIII. Poloweltmeisterschaft fand vom 21. April bis 3. Mai 2008 in Mexiko-Stadt statt. Der Weltpoloverband (FIP) betraute im Frühjahr 2005 den Balvanera Polo and Country Club, der auch das nationale Reitsportzentrum Mexikos beherbergt, mit der Ausrichtung. Das Mannschaftshandicap war begrenzt auf 14. Um der wachsenden Popularität des Sports Tribut zu zollen, weitete die FIP das Teilnehmerfeld deutlich aus. Im Vorfeld der Weltmeisterschaft ermittelten zwischen Februar und Mai 2007 30 Nationalmannschaften in vier Qualifikationsturnieren die acht Finalteilnehmer. Argentinien, das sonst im Polosport vorherrschend ist, konnte sich nicht qualifizieren, ebenso wenig Deutschland. In der Gruppe A spielten Chile, Kanada, Neuseeland und Spanien. Die Gruppe B bestand aus Brasilien, England, Mexiko und Südafrika. Chile England Mexiko Neuseeland Südafrika 24. April England - Brasilien 5:7Neuseeland - Kanada 5:4,5Spanien - Chile 5:6Mexiko - Südafrika 9:526. April Mexiko - England 9:827. April Spanien - Neuseeland 8:7Chile - Kanada 8:6Südafrika - Brasilien 6:729. April Spanien - Kanada 9:6Neuseeland - Chile 6:14,5Mexiko - Brasilien 5:8England - Südafrika 4:4,51. Mai 1. Semifinale: Brasilien - Spanien 7:52. Semifinale: Chile - Mexiko 10:43. Mai Spiel um Platz drei: Mexiko - Spanien 13:12Finale: Chile - Brasilien 11:9Südamerika ist damit der erfolgreichste Kontinent: Bei bisher acht Weltmeisterschaften gingen 7 Pokale nach Südamerika (einmal gewann Chile, je dreimal Brasilien und Argentinien).

Details of the book - Poloweltmeisterschaft


EAN (ISBN-13): 9781159268053
ISBN (ISBN-10): 1159268053
Paperback
Publishing year: 2011
Publisher: General Books
32 Pages
Weight: 0,059 kg
Language: ger/Deutsch

Book in our database since 30.09.2011 10:42:53
Book found last time on 20.07.2012 15:24:28
ISBN/EAN: 1159268053

ISBN - alternate spelling:
1-159-26805-3, 978-1-159-26805-3


< to archive...
Related books