English
United States
Sign in
Tip from find-more-books.com
Similar books
More/other books that might be very similar to this book
Search tools
Book recommendations
Latest news
Advertising
FILTER
- 0 Results
Lowest price: 11.20 €, highest price: 18.54 €, average price: 15.74 €
Person (Edenkoben)
book is out-of-stock
(*)
Person (Edenkoben) - Paperback

2011, ISBN: 1159248389, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Shipping costs:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159248383

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 25610 - TB/Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss.], [SW: - Language Arts & Disciplines / Linguistics], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Hubert Groß, Johann Reinhard Ziegler, Hans Feldbausch, Richard Schneider-Edenkoben. Auszug: Hubert Groß (* 15. April 1896 in Edenkoben; + 5. Februar 1992 in Augsburg) war ein deutscher Architekt und Baubeamter, Stadtbaurat in Würzburg und 1939/1940 Stadtplaner im besetzten Warschau. Groß wurde als Sohn eines Schreiners geboren. Er besuchte das Progymnasium in seinem Geburtsort und das humanistische Gymnasium in Neustadt an der Weinstraße. Nach Ablegung der Reifeprüfung wurde er mit Beginn des Ersten Weltkriegs eingezogen und an der rumänischen Front eingesetzt. In Grafenwöhr absolvierte er von Dezember 1916 bis April 1917 einen Offizierslehrgang und kehrte anschließend wieder an die rumänische Front zurück. Durch einen Streifschuss verwundet, wurde Groß im September 1917 in seinen Heimatort beurlaubt. Nach Rückkehr an die Ostfront erfolgte eine Verlegung seiner Einheit im Mai 1918 an die Westfront nach Guignicourt bei Reims. Eine zweite Verletzung am 2. Juni 1918 durch eine Schusswunde am Knie, zwang Groß zu einem zweimonatigen Lazarettaufenthalt in Ingolstadt. Von Bamberg aus kehrte er in der zweiten Oktoberhälfte 1918 wieder an die Westfront zurück, um im November 1918 in Oudenaade das Kriegsende zu erleben. Über Bamberg und einer Quarantäne in Griesheim bei Darmstadt, gelangte Groß im Frühjahr 1919 wieder in seinen Heimatort Edenkolben. Sein ursprünglicher Berufswunsch, als aktiver Offizier in die Reichswehr übernommen zu werden, war durch den Kriegsausgang vereitelt worden. Dem Ansinnen seiner Eltern, ein Theologiestudium aufzunehmen, konnte Groß keine große Begeisterung entgegenbringen. So gab das Treffen anlässlich eines Festkommers' mit seinem alten Klassenkameraden und Sohn eines Kirchenbauers, Willy Schulte, im August 1919 für ihn den Ausschlag, Architektur zu studieren. Die Nachkriegsverhältnisse in der von Frankreich besetzten Pfalz, veranlassten ihn, sein Studium im Herbst 1919 in München aufzunehmen. Seiner konservativ-nationalen Grundeinstellung entsprechend, leistete er Widerstand gegen separatistische Strömungen in seiner französisch besetz Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Hubert Groß, Johann Reinhard Ziegler, Hans Feldbausch, Richard Schneider-Edenkoben. Auszug: Hubert Groß (* 15. April 1896 in Edenkoben; + 5. Februar 1992 in Augsburg) war ein deutscher Architekt und Baubeamter, Stadtbaurat in Würzburg und 1939/1940 Stadtplaner im besetzten Warschau. Groß wurde als Sohn eines Schreiners geboren. Er besuchte das Progymnasium in seinem Geburtsort und das humanistische Gymnasium in Neustadt an der Weinstraße. Nach Ablegung der Reifeprüfung wurde er mit Beginn des Ersten Weltkriegs eingezogen und an der rumänischen Front eingesetzt. In Grafenwöhr absolvierte er von Dezember 1916 bis April 1917 einen Offizierslehrgang und kehrte anschließend wieder an die rumänische Front zurück. Durch einen Streifschuss verwundet, wurde Groß im September 1917 in seinen Heimatort beurlaubt. Nach Rückkehr an die Ostfront erfolgte eine Verlegung seiner Einheit im Mai 1918 an die Westfront nach Guignicourt bei Reims. Eine zweite Verletzung am 2. Juni 1918 durch eine Schusswunde am Knie, zwang Groß zu einem zweimonatigen Lazarettaufenthalt in Ingolstadt. Von Bamberg aus kehrte er in der zweiten Oktoberhälfte 1918 wieder an die Westfront zurück, um im November 1918 in Oudenaade das Kriegsende zu erleben. Über Bamberg und einer Quarantäne in Griesheim bei Darmstadt, gelangte Groß im Frühjahr 1919 wieder in seinen Heimatort Edenkolben. Sein ursprünglicher Berufswunsch, als aktiver Offizier in die Reichswehr übernommen zu werden, war durch den Kriegsausgang vereitelt worden. Dem Ansinnen seiner Eltern, ein Theologiestudium aufzunehmen, konnte Groß keine große Begeisterung entgegenbringen. So gab das Treffen anlässlich eines Festkommers' mit seinem alten Klassenkameraden und Sohn eines Kirchenbauers, Willy Schulte, im August 1919 für ihn den Ausschlag, Architektur zu studieren. Die Nachkriegsverhältnisse in der von Frankreich besetzten Pfalz, veranlassten ihn, sein Studium im Herbst 1919 in München aufzunehmen. Seiner konservativ-nationalen Grundeinstellung entsprechend, leistete er Widerstand gegen separatistische Strömungen in seiner französisch besetz

New book DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Shipping costs:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.
Person (Edenkoben) (Hubert Groß, Johann Reinhard Ziegler, Hans Feldbausch, Richard Schneider-Edenkoben)
book is out-of-stock
(*)
Person (Edenkoben) (Hubert Groß, Johann Reinhard Ziegler, Hans Feldbausch, Richard Schneider-Edenkoben) - new book

ISBN: 1159248389

ID: 9781159248383

EAN: 9781159248383, ISBN: 1159248389 [SW:Sprachwissenschaft ; Linguistics ; Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss. ; Allg. u. vergl. Sprachwiss.], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

New book
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Shipping costs:Versandkosten innerhalb Östrerreichs (EUR 15.00)
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.
Person (Edenkoben) (Hubert Groß, Johann Reinhard Ziegler, Hans Feldbausch, Richard Schneider-Edenkoben)
book is out-of-stock
(*)
Person (Edenkoben) (Hubert Groß, Johann Reinhard Ziegler, Hans Feldbausch, Richard Schneider-Edenkoben) - new book

ISBN: 1159248389

ID: 9781159248383

EAN: 9781159248383, ISBN: 1159248389 [SW:Sprachwissenschaft ; Linguistics ; Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss. ; Allg. u. vergl. Sprachwiss.], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

New book
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Shipping costs:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.
Person (Edenkoben) - Bucher Gruppe
book is out-of-stock
(*)
Bucher Gruppe:
Person (Edenkoben) - Paperback

2010, ISBN: 9781159248383

ID: 16451951

Hubert Gro, Johann Reinhard Ziegler, Hans Feldbausch, Richard Schneider-Edenkoben, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

New book Lehmanns.de
Shipping costs:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.

Details of the book
Person (Edenkoben)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Hubert Groß, Johann Reinhard Ziegler, Hans Feldbausch, Richard Schneider-Edenkoben. Auszug: Hubert Groß (* 15. April 1896 in Edenkoben; + 5. Februar 1992 in Augsburg) war ein deutscher Architekt und Baubeamter, Stadtbaurat in Würzburg und 1939/1940 Stadtplaner im besetzten Warschau. Groß wurde als Sohn eines Schreiners geboren. Er besuchte das Progymnasium in seinem Geburtsort und das humanistische Gymnasium in Neustadt an der Weinstraße. Nach Ablegung der Reifeprüfung wurde er mit Beginn des Ersten Weltkriegs eingezogen und an der rumänischen Front eingesetzt. In Grafenwöhr absolvierte er von Dezember 1916 bis April 1917 einen Offizierslehrgang und kehrte anschließend wieder an die rumänische Front zurück. Durch einen Streifschuss verwundet, wurde Groß im September 1917 in seinen Heimatort beurlaubt. Nach Rückkehr an die Ostfront erfolgte eine Verlegung seiner Einheit im Mai 1918 an die Westfront nach Guignicourt bei Reims. Eine zweite Verletzung am 2. Juni 1918 durch eine Schusswunde am Knie, zwang Groß zu einem zweimonatigen Lazarettaufenthalt in Ingolstadt. Von Bamberg aus kehrte er in der zweiten Oktoberhälfte 1918 wieder an die Westfront zurück, um im November 1918 in Oudenaade das Kriegsende zu erleben. Über Bamberg und einer Quarantäne in Griesheim bei Darmstadt, gelangte Groß im Frühjahr 1919 wieder in seinen Heimatort Edenkolben. Sein ursprünglicher Berufswunsch, als aktiver Offizier in die Reichswehr übernommen zu werden, war durch den Kriegsausgang vereitelt worden. Dem Ansinnen seiner Eltern, ein Theologiestudium aufzunehmen, konnte Groß keine große Begeisterung entgegenbringen. So gab das Treffen anlässlich eines Festkommers' mit seinem alten Klassenkameraden und Sohn eines Kirchenbauers, Willy Schulte, im August 1919 für ihn den Ausschlag, Architektur zu studieren. Die Nachkriegsverhältnisse in der von Frankreich besetzten Pfalz, veranlassten ihn, sein Studium im Herbst 1919 in München aufzunehmen. Seiner konservativ-nationalen Grundeinstellung entsprechend, leistete er Widerstand gegen separatistische Strömungen in seiner französisch besetz

Details of the book - Person (Edenkoben)


EAN (ISBN-13): 9781159248383
ISBN (ISBN-10): 1159248389
Paperback
Publishing year: 2011
Publisher: General Books
32 Pages
Weight: 0,059 kg
Language: ger/Deutsch

Book in our database since 11.05.2011 20:51:29
Book found last time on 07.10.2012 00:29:57
ISBN/EAN: 1159248389

ISBN - alternate spelling:
1-159-24838-9, 978-1-159-24838-3


< to archive...
Related books