English
United States
Sign in
Tip from find-more-books.com
Similar books
More/other books that might be very similar to this book
Search tools
Book recommendations
Latest news
Advertising
FILTER
- 0 Results
Lowest price: 14.95 €, highest price: 15.15 €, average price: 15.02 €
Ort in Fokida
book is out-of-stock
(*)
Ort in Fokida - Paperback

2011, ISBN: 1159233446, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Shipping costs:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159233440

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 23120 - TB/Reiseführer/Kunstreiseführer/Europa], [SW: - Travel / Europe / Greece], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Amfissa, Delphi, Chrisso, Galaxidi, Tolofona, Trizonia, Kaloskopi. Auszug: Die Kleinstadt Amfissa (griechisch (f. sg.); lat. Amphissa) ist die Hauptstadt der Präfektur Fokida (Verwaltungsregion Mittelgriechenland) in Griechenland. Sie ist zugleich Verwaltungssitz der Stadtgemeinde (Dimos; d¿µ¿¿) Amfissa. Die Hauptstadtfunktion für die Provinz Parnassida ist mit der Abschaffung der Provinzen durch das Gemeindereformgesetz Schedio Kapodistrias (1997) erloschen. Amfissa befindet sich im Norden der Ebene von Krissa an deren Nordwestrand am Fuße des Berges Elatos, einem südöstlichen Ausläufer des Giona-Massivs. Im Osten vom Amfissa grenzt das Parnass-Gebirge die Ebene von Krissa ab. Amfissa befindet sich südlich von Lamia, nordwestlich von Athen, Livadia und Delphi, nordöstlich von Nafpaktos, nördlich von Itea und östlich von Lidoriki. Die Entfernung zu Hafenstadt Itea am Golf von Itea bzw. Golf von Krissa beträgt 13 km in südlicher Richtung und beschreibt auch die Längsausdehnung der Ebene von Krissa. Die Ebene von Krissa samt Amfissa befindet sich in der Präfektur Fokida im mittleren Teil des südlichen griechischen Festlandes am Golf von Korinth. Amfissa ist bereits seit antiker Zeit besiedelt. Zum Zeitpunkt des Trojanischen Krieges war sie bereits von Ätoliern bewohnt. Der trojanische Held Andraimonos soll aus Amfissa stammen. Ab dem 8. Jahrhundert v. Chr. sind Handelsbeziehungen mit Korinth und Städten der nordwestlichen Peloponnes (heutiges Achaia) überliefert. Im 7. Jahrhundert v. Chr. wurde Amfissa zu einem Stadtstaat umgestaltet, welcher von den ozolischen Lokrern bewohnt wurde und zugleich Hauptstadt der ozolischen Lokris war. 653 v. Chr. verlassen Einwohner Amfissas und der Umgebung Griechenland und siedeln sich in Süditalien an (Magna Graecia). Sie gründeten dort die Kolonie der episephirischen Lokrer, die heutige italienische Ortschaft Locri. 590 v. Chr. wird die Nachbarstadt Krissa, westlich von Delphi, am Ende des ersten heiligen Krieges (600-590 v. Chr.) durch ein Bündnis von Athen, Sikyon und Thessalien zerstört; Amfissa war an Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Amfissa, Delphi, Chrisso, Galaxidi, Tolofona, Trizonia, Kaloskopi. Auszug: Die Kleinstadt Amfissa (griechisch (f. sg.); lat. Amphissa) ist die Hauptstadt der Präfektur Fokida (Verwaltungsregion Mittelgriechenland) in Griechenland. Sie ist zugleich Verwaltungssitz der Stadtgemeinde (Dimos; d¿µ¿¿) Amfissa. Die Hauptstadtfunktion für die Provinz Parnassida ist mit der Abschaffung der Provinzen durch das Gemeindereformgesetz Schedio Kapodistrias (1997) erloschen. Amfissa befindet sich im Norden der Ebene von Krissa an deren Nordwestrand am Fuße des Berges Elatos, einem südöstlichen Ausläufer des Giona-Massivs. Im Osten vom Amfissa grenzt das Parnass-Gebirge die Ebene von Krissa ab. Amfissa befindet sich südlich von Lamia, nordwestlich von Athen, Livadia und Delphi, nordöstlich von Nafpaktos, nördlich von Itea und östlich von Lidoriki. Die Entfernung zu Hafenstadt Itea am Golf von Itea bzw. Golf von Krissa beträgt 13 km in südlicher Richtung und beschreibt auch die Längsausdehnung der Ebene von Krissa. Die Ebene von Krissa samt Amfissa befindet sich in der Präfektur Fokida im mittleren Teil des südlichen griechischen Festlandes am Golf von Korinth. Amfissa ist bereits seit antiker Zeit besiedelt. Zum Zeitpunkt des Trojanischen Krieges war sie bereits von Ätoliern bewohnt. Der trojanische Held Andraimonos soll aus Amfissa stammen. Ab dem 8. Jahrhundert v. Chr. sind Handelsbeziehungen mit Korinth und Städten der nordwestlichen Peloponnes (heutiges Achaia) überliefert. Im 7. Jahrhundert v. Chr. wurde Amfissa zu einem Stadtstaat umgestaltet, welcher von den ozolischen Lokrern bewohnt wurde und zugleich Hauptstadt der ozolischen Lokris war. 653 v. Chr. verlassen Einwohner Amfissas und der Umgebung Griechenland und siedeln sich in Süditalien an (Magna Graecia). Sie gründeten dort die Kolonie der episephirischen Lokrer, die heutige italienische Ortschaft Locri. 590 v. Chr. wird die Nachbarstadt Krissa, westlich von Delphi, am Ende des ersten heiligen Krieges (600-590 v. Chr.) durch ein Bündnis von Athen, Sikyon und Thessalien zerstört; Amfissa war an

New book DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Shipping costs:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.
Ort in Fokida - Herausgeber: Group, Bücher
book is out-of-stock
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Ort in Fokida - Paperback

1997, ISBN: 9781159233440

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Amfissa, Delphi, Chrisso, Galaxidi, Tolofona, Trizonia, Kaloskopi. Auszug: Die Kleinstadt Amfissa (griechisch (f. sg.); lat. Amphissa) ist die Hauptstadt der Präfektur Fokida (Verwaltungsregion Mittelgriechenland) in Griechenland. Sie ist zugleich Verwaltungssitz der Stadtgemeinde (Dimos; d¿µ¿¿) Amfissa. Die Hauptstadtfunktion für die Provinz Parnassida ist mit der Abschaffung der Provinzen durch das Gemeindereformgesetz Schedio Kapodistrias (1997) erloschen. Amfissa befindet sich im Norden der Ebene von Krissa an deren Nordwestrand am Fuße des Berges Elatos, einem südöstlichen Ausläufer des Giona-Massivs. Im Osten vom Amfissa grenzt das Parnass-Gebirge die Ebene von Krissa ab. Amfissa befindet sich südlich von Lamia, nordwestlich von Athen, Livadia und Delphi, nordöstlich von Nafpaktos, nördlich von Itea und östlich von Lidoriki. Die Entfernung zu Hafenstadt Itea am Golf von Itea bzw. Golf von Krissa beträgt 13 km in südlicher Richtung und beschreibt auch die Längsausdehnung der Ebene von Krissa. Die Ebene von Krissa samt Amfissa befindet sich in der Präfektur Fokida im mittleren Teil des südlichen griechischen Festlandes am Golf von Korinth. Amfissa ist bereits seit antiker Zeit besiedelt. Zum Zeitpunkt des Trojanischen Krieges war sie bereits von Ätoliern bewohnt. Der trojanische Held Andraimonos soll aus Amfissa stammen. Ab dem 8. Jahrhundert v. Chr. sind Handelsbeziehungen mit Korinth und Städten der nordwestlichen Peloponnes (heutiges Achaia) überliefert. Im 7. Jahrhundert v. Chr. wurde Amfissa zu einem Stadtstaat umgestaltet, welcher von den ozolischen Lokrern bewohnt wurde und zugleich Hauptstadt der ozolischen Lokris war. 653 v. Chr. verlassen Einwohner Amfissas und der Umgebung Griechenland und siedeln sich in Süditalien an (Magna Graecia). Sie gründeten dort die Kolonie der episephirischen Lokrer, die heutige italienische Ortschaft Locri. 590 v. Chr. wird die Nachbarstadt Krissa, westlich von Delphi, am Ende des ersten heiligen Krieges (600-590 v. Chr.) durch ein Bündnis von Athen, Sikyon und Thessalien zerstört; Amfissa war an Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

New book Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Shipping costs:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.
Ort in Fokida - Herausgeber: Group, Bücher
book is out-of-stock
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Ort in Fokida - Paperback

1997, ISBN: 9781159233440

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Amfissa, Delphi, Chrisso, Galaxidi, Tolofona, Trizonia, Kaloskopi. Auszug: Die Kleinstadt Amfissa (griechisch (f. sg.); lat. Amphissa) ist die Hauptstadt der Präfektur Fokida (Verwaltungsregion Mittelgriechenland) in Griechenland. Sie ist zugleich Verwaltungssitz der Stadtgemeinde (Dimos; d¿µ¿¿) Amfissa. Die Hauptstadtfunktion für die Provinz Parnassida ist mit der Abschaffung der Provinzen durch das Gemeindereformgesetz Schedio Kapodistrias (1997) erloschen. Amfissa befindet sich im Norden der Ebene von Krissa an deren Nordwestrand am Fuße des Berges Elatos, einem südöstlichen Ausläufer des Giona-Massivs. Im Osten vom Amfissa grenzt das Parnass-Gebirge die Ebene von Krissa ab. Amfissa befindet sich südlich von Lamia, nordwestlich von Athen, Livadia und Delphi, nordöstlich von Nafpaktos, nördlich von Itea und östlich von Lidoriki. Die Entfernung zu Hafenstadt Itea am Golf von Itea bzw. Golf von Krissa beträgt 13 km in südlicher Richtung und beschreibt auch die Längsausdehnung der Ebene von Krissa. Die Ebene von Krissa samt Amfissa befindet sich in der Präfektur Fokida im mittleren Teil des südlichen griechischen Festlandes am Golf von Korinth. Amfissa ist bereits seit antiker Zeit besiedelt. Zum Zeitpunkt des Trojanischen Krieges war sie bereits von Ätoliern bewohnt. Der trojanische Held Andraimonos soll aus Amfissa stammen. Ab dem 8. Jahrhundert v. Chr. sind Handelsbeziehungen mit Korinth und Städten der nordwestlichen Peloponnes (heutiges Achaia) überliefert. Im 7. Jahrhundert v. Chr. wurde Amfissa zu einem Stadtstaat umgestaltet, welcher von den ozolischen Lokrern bewohnt wurde und zugleich Hauptstadt der ozolischen Lokris war. 653 v. Chr. verlassen Einwohner Amfissas und der Umgebung Griechenland und siedeln sich in Süditalien an (Magna Graecia). Sie gründeten dort die Kolonie der episephirischen Lokrer, die heutige italienische Ortschaft Locri. 590 v. Chr. wird die Nachbarstadt Krissa, westlich von Delphi, am Ende des ersten heiligen Krieges (600-590 v. Chr.) durch ein Bündnis von Athen, Sikyon und Thessalien zerstört; Amfissa war an Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

New book Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Shipping costs:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.

Details of the book
Ort in Fokida

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Amfissa, Delphi, Chrisso, Galaxidi, Tolofona, Trizonia, Kaloskopi. Auszug: Die Kleinstadt Amfissa (griechisch (f. sg.); lat. Amphissa) ist die Hauptstadt der Präfektur Fokida (Verwaltungsregion Mittelgriechenland) in Griechenland. Sie ist zugleich Verwaltungssitz der Stadtgemeinde (Dimos; d¿µ¿¿) Amfissa. Die Hauptstadtfunktion für die Provinz Parnassida ist mit der Abschaffung der Provinzen durch das Gemeindereformgesetz Schedio Kapodistrias (1997) erloschen. Amfissa befindet sich im Norden der Ebene von Krissa an deren Nordwestrand am Fuße des Berges Elatos, einem südöstlichen Ausläufer des Giona-Massivs. Im Osten vom Amfissa grenzt das Parnass-Gebirge die Ebene von Krissa ab. Amfissa befindet sich südlich von Lamia, nordwestlich von Athen, Livadia und Delphi, nordöstlich von Nafpaktos, nördlich von Itea und östlich von Lidoriki. Die Entfernung zu Hafenstadt Itea am Golf von Itea bzw. Golf von Krissa beträgt 13 km in südlicher Richtung und beschreibt auch die Längsausdehnung der Ebene von Krissa. Die Ebene von Krissa samt Amfissa befindet sich in der Präfektur Fokida im mittleren Teil des südlichen griechischen Festlandes am Golf von Korinth. Amfissa ist bereits seit antiker Zeit besiedelt. Zum Zeitpunkt des Trojanischen Krieges war sie bereits von Ätoliern bewohnt. Der trojanische Held Andraimonos soll aus Amfissa stammen. Ab dem 8. Jahrhundert v. Chr. sind Handelsbeziehungen mit Korinth und Städten der nordwestlichen Peloponnes (heutiges Achaia) überliefert. Im 7. Jahrhundert v. Chr. wurde Amfissa zu einem Stadtstaat umgestaltet, welcher von den ozolischen Lokrern bewohnt wurde und zugleich Hauptstadt der ozolischen Lokris war. 653 v. Chr. verlassen Einwohner Amfissas und der Umgebung Griechenland und siedeln sich in Süditalien an (Magna Graecia). Sie gründeten dort die Kolonie der episephirischen Lokrer, die heutige italienische Ortschaft Locri. 590 v. Chr. wird die Nachbarstadt Krissa, westlich von Delphi, am Ende des ersten heiligen Krieges (600-590 v. Chr.) durch ein Bündnis von Athen, Sikyon und Thessalien zerstört; Amfissa war an

Details of the book - Ort in Fokida


EAN (ISBN-13): 9781159233440
ISBN (ISBN-10): 1159233446
Paperback
Publishing year: 2011
Publisher: General Books
36 Pages
Weight: 0,068 kg
Language: ger/Deutsch

Book in our database since 20.06.2011 18:24:49
Book found last time on 04.10.2012 12:52:59
ISBN/EAN: 1159233446

ISBN - alternate spelling:
1-159-23344-6, 978-1-159-23344-0


< to archive...
Related books