English
United States
Sign in
Tip from find-more-books.com
Similar books
More/other books that might be very similar to this book
Search tools
Book recommendations
Latest news
Advertising
FILTER
- 0 Results
Lowest price: 13.97 €, highest price: 13.97 €, average price: 13.97 €
Chambers County (Texas)
book is out-of-stock
(*)
Chambers County (Texas) - Paperback

2011, ISBN: 1158927762, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Shipping costs:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158927760

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 24110 - TB/Nachschlagewerke/Lexika], [SW: - Reference / Encyclopedias], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Baytown, Chambers County, Anahuac, Cove, Mont Belvieu, Beach City. Auszug: Baytown ist eine Stadt im Harris County im US-Bundesstaat Texas in den Vereinigten Staaten von Amerika; sie gehört zur Houston-Sugar Land-Baytown Metropolitan Area. Die Stadt liegt etwa 20 km nördlich des Ost-West verlaufenden US Highway 10 im Südosten von Texas, ist etwa 50 km vom Golf von Mexiko entfernt und hat eine Gesamtfläche von 85,9 km², wovon 1,3 km² Wasserfläche ist. Die Entfernung nach Houston im Westen beträgt etwa 45 km. Die Besiedlung in der Gegend des heutigen Baytown begann um 1822. Einer der ersten Siedler war Nathaniel Lynch, der am Zusammenfluss des San Jacinto River und des Buffalo Bayou baute. Die Fährverbindung gibt es noch heute in modernisierter Form und ist bekannt als Lynchburg Ferry. Den wirtschaftlichen Aufschwung erhielt die Stadt 1916, als die ersten Ölfunde gemacht wurden. Die Humble Oil & Refining Company, gegründet von Ross S. Sterling, erbaute eine Raffinerie, die damals zu den größten der Welt zählte. Später wurde Exxon Mobil das wichtigste Mineralölunternehmen mit 10 Verarbeitungswerken in der Umgebung. 1970 eröffnete die United States Steel ein großes Stahlwerk in der Nähe der Stadt, das aber 1986 wieder geschlossen wurde. ¹ 1980-2000: Volkszählungsergebnisse; 2005: Fortschreibung des US Census Bureau Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten hier 66.430 Menschen; es wurden 23.483 Haushalte und 17.025 Familien gezählt. Die Bevölkerungsdichte betrug 786 Einwohner pro km². Ethnisch betrachtet setzt sich die Bevölkerung zusammen aus 67,87 % weißer Bevölkerung, 13,38 % Afroamerikanern, 0,51 % amerikanischen Ureinwohnern, 0,98 % Asiaten, 0,08 % Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 14,42 % aus anderen ethnischen Gruppen; 2,77 % stammten von zwei oder mehr Rassen ab. 34,24 % der Bevölkerung waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung. Von den 23.483 Haushalten hatten 39,2 % Kinder unter 18 Jahre, die im Haushalt lebten. 52,9 % davon waren verheiratete, zusammenlebende Paare. 14,2 % waren allein erziehende Mütter und 27, Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Baytown, Chambers County, Anahuac, Cove, Mont Belvieu, Beach City. Auszug: Baytown ist eine Stadt im Harris County im US-Bundesstaat Texas in den Vereinigten Staaten von Amerika; sie gehört zur Houston-Sugar Land-Baytown Metropolitan Area. Die Stadt liegt etwa 20 km nördlich des Ost-West verlaufenden US Highway 10 im Südosten von Texas, ist etwa 50 km vom Golf von Mexiko entfernt und hat eine Gesamtfläche von 85,9 km², wovon 1,3 km² Wasserfläche ist. Die Entfernung nach Houston im Westen beträgt etwa 45 km. Die Besiedlung in der Gegend des heutigen Baytown begann um 1822. Einer der ersten Siedler war Nathaniel Lynch, der am Zusammenfluss des San Jacinto River und des Buffalo Bayou baute. Die Fährverbindung gibt es noch heute in modernisierter Form und ist bekannt als Lynchburg Ferry. Den wirtschaftlichen Aufschwung erhielt die Stadt 1916, als die ersten Ölfunde gemacht wurden. Die Humble Oil & Refining Company, gegründet von Ross S. Sterling, erbaute eine Raffinerie, die damals zu den größten der Welt zählte. Später wurde Exxon Mobil das wichtigste Mineralölunternehmen mit 10 Verarbeitungswerken in der Umgebung. 1970 eröffnete die United States Steel ein großes Stahlwerk in der Nähe der Stadt, das aber 1986 wieder geschlossen wurde. ¹ 1980-2000: Volkszählungsergebnisse; 2005: Fortschreibung des US Census Bureau Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten hier 66.430 Menschen; es wurden 23.483 Haushalte und 17.025 Familien gezählt. Die Bevölkerungsdichte betrug 786 Einwohner pro km². Ethnisch betrachtet setzt sich die Bevölkerung zusammen aus 67,87 % weißer Bevölkerung, 13,38 % Afroamerikanern, 0,51 % amerikanischen Ureinwohnern, 0,98 % Asiaten, 0,08 % Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 14,42 % aus anderen ethnischen Gruppen; 2,77 % stammten von zwei oder mehr Rassen ab. 34,24 % der Bevölkerung waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung. Von den 23.483 Haushalten hatten 39,2 % Kinder unter 18 Jahre, die im Haushalt lebten. 52,9 % davon waren verheiratete, zusammenlebende Paare. 14,2 % waren allein erziehende Mütter und 27,

New book DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Shipping costs:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Book out-of-stock means that the book is currently not available at any of the associated platforms we search.

Details of the book
Chambers County (Texas)
Author:

Title:
ISBN:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Baytown, Chambers County, Anahuac, Cove, Mont Belvieu, Beach City. Auszug: Baytown ist eine Stadt im Harris County im US-Bundesstaat Texas in den Vereinigten Staaten von Amerika; sie gehört zur Houston-Sugar Land-Baytown Metropolitan Area. Die Stadt liegt etwa 20 km nördlich des Ost-West verlaufenden US Highway 10 im Südosten von Texas, ist etwa 50 km vom Golf von Mexiko entfernt und hat eine Gesamtfläche von 85,9 km², wovon 1,3 km² Wasserfläche ist. Die Entfernung nach Houston im Westen beträgt etwa 45 km. Die Besiedlung in der Gegend des heutigen Baytown begann um 1822. Einer der ersten Siedler war Nathaniel Lynch, der am Zusammenfluss des San Jacinto River und des Buffalo Bayou baute. Die Fährverbindung gibt es noch heute in modernisierter Form und ist bekannt als Lynchburg Ferry. Den wirtschaftlichen Aufschwung erhielt die Stadt 1916, als die ersten Ölfunde gemacht wurden. Die Humble Oil & Refining Company, gegründet von Ross S. Sterling, erbaute eine Raffinerie, die damals zu den größten der Welt zählte. Später wurde Exxon Mobil das wichtigste Mineralölunternehmen mit 10 Verarbeitungswerken in der Umgebung. 1970 eröffnete die United States Steel ein großes Stahlwerk in der Nähe der Stadt, das aber 1986 wieder geschlossen wurde. ¹ 1980-2000: Volkszählungsergebnisse; 2005: Fortschreibung des US Census Bureau Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten hier 66.430 Menschen; es wurden 23.483 Haushalte und 17.025 Familien gezählt. Die Bevölkerungsdichte betrug 786 Einwohner pro km². Ethnisch betrachtet setzt sich die Bevölkerung zusammen aus 67,87 % weißer Bevölkerung, 13,38 % Afroamerikanern, 0,51 % amerikanischen Ureinwohnern, 0,98 % Asiaten, 0,08 % Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 14,42 % aus anderen ethnischen Gruppen; 2,77 % stammten von zwei oder mehr Rassen ab. 34,24 % der Bevölkerung waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung. Von den 23.483 Haushalten hatten 39,2 % Kinder unter 18 Jahre, die im Haushalt lebten. 52,9 % davon waren verheiratete, zusammenlebende Paare. 14,2 % waren allein erziehende Mütter und 27,

Details of the book - Chambers County (Texas)


EAN (ISBN-13): 9781158927760
ISBN (ISBN-10): 1158927762
Paperback
Publishing year: 2011
Publisher: General Books
28 Pages
Weight: 0,059 kg
Language: ger/Deutsch

Book in our database since 26.03.2012 01:22:53
Book found last time on 26.03.2012 01:22:53
ISBN/EAN: 1158927762

ISBN - alternate spelling:
1-158-92776-2, 978-1-158-92776-0


< to archive...
Related books